Quartalsversammlung

Kürzlich fand die Quartalsversammlung der Feuerwehr Wiesmoor statt. Neben den Berichten von Orts- und Stadtbrandmeister standen auch Wahlen und Beförderungen, sowie einigeEhrungen auf der Tagesordnung.

Zunächst berichtete Ortsbrandmeister Karlheinz Bienhoff vom Einsatzgeschehen der letztenMonate. Insgesamt rückte die Feuerwehr Wiesmoor in diesem Jahr bereits zu 84 Einsätzen aus. Der Mitgliederbestand der Einsatzabteilung hat mit nunmehr 93 Kameradinnen und Kameraden erstmals seit einigen Jahren einen leichten Rückgang zu verzeichnen. DerAltersabteilung gehören 19 Mitglieder an. Die Nachwuchsabteilung ist mit 26 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr ebenfalls gut aufgestellt.

In seinem Bericht zum Einsatzgeschehen ging Ortsbrandmeister Bienhoff besonders auf einen Einsatz in den zurückliegenden Monaten ein. Am Sonntag, dem 14. April stockte vielen Mitgliedern der Einsatzabteilung der Atem, nachdem sie die Alarmmeldung auf ihren Meldeempfängern gelesen hatten. Das Einsatzstichwort lauteteFeuer, Erkundung – zwar ein durchaus häufiger Alarmgrund – allerdings war als Einsatzort diesmal das eigene Feuerwehrhaus angegeben. Nachdem die Einsatzkräfte am Feuerwehrhaus eingetroffen waren, stellten sie eine starke Rauchentwicklung in der Fahrzeughalle fest, die durch einenEntstehungsbrand am Kompressor der Abgasabsauganlage hervorgerufen wurde. Die Feuerwehrleute leiteten sofort die entsprechenden Maßnahmen ein und verhinderten so einen Schaden am Gebäude und den Fahrzeugen. Ortsbrandmeister Bienhoff hob dabei die Bedeutung der erst wenige Monate zuvor installierten Brandmeldeanlage hervor, durch die ein größerer Schaden vermieden werden konnte. Vergleicht man die Werte, die dadurch erfolgreich geschützt wurden, mit der Investitionssumme, hat sich die Brandmeldeanlage bereits mehr als bezahlt gemacht, resümierte der Ortsbrandmeister. Weiterhin informierte er die Anwesenden über den aktuellen Stand zur Ersatzbeschaffung der Drehleiter. Vor einigen Wochen fand eine Baubesprechung beim Hersteller in Ulm statt, bei der noch einige Details geklärt wurden. Die Arbeiten am Fahrzeug verliefen bisher nach Plan, so dass Anfang Dezember mit der Auslieferung der neuen Drehleiter gerechnet wird.

Stadtbrandmeister Uwe Behrends blickte besonders auf die arbeitsreichen Sommermonate zurück, in denen die Mitglieder der Feuerwehr neben dem normalen Dienstbetrieb und dem Einsatzgeschehen auch bei zahlreichen Veranstaltungen innerhalb der Stadt sehr präsent waren und dort jeweils für einen reibungslosen Ablauf mitverantwortlich waren.

An diesem Abend standen turnusmäßige auch zwei Wahlen für Führungspositionen innerhalb der Drehleiter-Gruppe auf der Tagesordnung. Folgende Kameraden konnten sich über ihre Wahl freuen:

Marc Helmerichs

Wahl zum

Einheitsführer DL-Gruppe

Christopher Hahn

Wahl zum

stellv. Einheitsführer DL-Gruppe

Zudem nahm der Ortsbrandmeister einige Beförderungen vor. Folgende Kameradinnen und Kameraden konnten sich über neue Dienstgrade freuen:

Ivonne Büscher

befördert 

zur

Oberfeuerwehrfrau

Hendrik Puls

befördert zum

Oberfeuerwehrmann

Thorben Fritz

befördert zum

Oberfeuerwehrmann

Neels Janssen

befördert zum

Hauptfeuerwehrmann

Aike Harms

befördert zum

Hauptfeuerwehrmann

Die Beförderung zweier Kameraden musste allerdings im Nachgang der Versammlung erfolgen, da sich die beiden Feuerwehrleute zum Zeitpunkt des entsprechenden Tagesordnungspunktes im überörtlichen Einsatz mit der Drohne im Nachbarlandkreis Wittmund bei einer groß angelegten Personensuche befanden. Neben Beförderungen gab es auch zwei Neuaufnahmen zu verzeichnen. Jens Meeuw und Vivian Brands verstärken ab sofort die Einsatzabteilung der Feuerwehr Wiesmoor.

Vier Ehrungen standen an diesem Abend ebenfalls an. Die Kameraden Meinhard Baumann, Hilmar Helmerichs, Uwe Hüls und Gerd Buß erhielten jeweils aus den Händen des stellvertretenden Abschnittsleiters Karl Töpfer ihr Ehrenabzeichen für die 40jährigeMitgliedschaft im Feuerlöschwesen. Zuvor ließ Stadtbrandmeister Uwe Behrends in seiner Rede das ereignisreiche Feuerwehrleben der Jubilare Revue passieren.

Meinhard Baumann übte vor seinem Eintritt in Altersabteilung lange Jahre die Funktion des stellvertretenden Gruppenführers und später auch die des Gruppenführers der 2. Gruppe aus. Auch Hilmar Helmerichs bekleidete viele Jahre Führungspositionen in der Wehr. Zunächst war er fast zwei Jahrzehnte als stellvertretender Gruppenführer der 1. Gruppe eingesetzt, bevor er nach einer kurzen Pause im Jahr 2001 zum Einheitsführer der neu aufgestellten Drehleiter-Gruppe gewählt wurde. Dass es bis dato noch kein solches Fahrzeug in Wiesmoor gegeben hatte, stellte allerdings kein Problem dar. Aufgrund seiner langjährigen Berufserfahrung bei der Berufsfeuerwehr Delmenhorst konnte Helmerichs sein Fachwissen und Knowhow als Drehleitermaschinist einbringen und seine Kameradinnen und Kameraden in Wiesmoor auf dem Fahrzeug entsprechend ausbilden. Uwe Hüls übt bereits seit über zehn Jahren die Funktion des stellvertretenden Gruppenführers der TLF-Gruppe aus. Daneben ist er ebenfalls als Gerätewart des Tanklöschfahrzeugs tätig. Als weiterer Jubilar komplettiert Gerd Buß das Jubiläums-Quartett aus ehemaligen und aktuellen Führungskräften der Wehr. Er bekleidete in seinen 40 Dienstjahren verschiedene wichtige Ämter. Neben Führungsaufgaben innerhalb der Mannschaft übernahm er auch für einige Zeit die Aufgabe des Schriftführers. Aktuell übt Buß die Funktion des stellvertretenden Ortsbrandmeisters der Feuerwehr Wiesmoor aus und kümmert sich außerdem als Kassenwart um die Finanzen der Wehr.

Auch Ortsbrandmeister Karlheinz Bienhoff und Bürgermeister Friedrich Völler dankten denJubilaren für die geleistete Arbeit in der Feuerwehr. Sie überreichten ihnen als Anerkennung dafür jeweils ein kleines Präsent.

Auf dem  Bild v.l.n.r.: Bürgermeister Friedrich Völler, Ortsbrandmeister Karlheinz Bienhoff,Jens Meeuw, stellv. Stadtbrandmeister Hans Möller, Neels Janssen, Thorben Fritz, Meinhard Baumann, Christopher Hahn, Uwe Hüls, Marc Helmerichs, Hilmar Helmerichs, Ivonne Büscher, stellv. Ortsbrandmeister Gerd Buß, Ortsbrandmeister FF Marcardsmoor Tobias Reinbacher, Stadtbrandmeister Uwe Behrends, Fachdienstleiter Horst-Dieter Schoon, stellv.Abschnittsleiter Karl Töpfer (auf dem Bild fehlen: Hendrik Puls, Aike Harms und Vivien Brands)