Verhalten bei Schnee und Eis

Was kann mir passieren?

Schneefälle sorgen insbesondere im Flachland immer wieder für Verkehrsprobleme. Einige Autofahrer benutzen keine Winterreifen und haben so zum Beispiel an Steigungen Probleme mit den schwierigen Straßenverhältnissen. Zum anderen führt Schneefall zu starken Sichteinschränkungen, so dass es unbedingt erforderlich ist, den Sicherheitsabstand zu vergrößern. Kommt zum Schneefall auch noch starker Wind hinzu, kann das zur Ausbildung von Schneeverwehungen führen. Durch diese wird der Straßenverkehr ebenfalls stark beeinträchtigt. Im Extremfall kann der Verkehr dann zum Stillstand kommen. Darüber hinaus sind bei extremem Winterwetter auch regionale bzw. lokale Stromausfälle nicht ganz auszuschließen.Ein weiteres Problem stellen häufig Glätte, Blitzeis und Eisregen dar. Glätte entsteht durch das Gefrieren von Wasser oder Schnee auf den Straßen. Auch festgefahrener Schnee, Schneematsch und Reif führen zu Straßenglätte. Besonders gefährlich ist plötzliches Glatteis (Blitzeis), zum Beispiel durch Eisregen. Voraussetzungen für Eisregen sind frostige Temperaturen in den unteren bodennahen Luftschichten und Plustemperaturen oberhalb dieser Kaltluftschicht. Tritt in dieser Situation Regen auf, gefriert dieser. Besonders bei Glatteis ist neben dem Straßenverkehr auch der Schienenverkehr von den Beeinträchtigungen stark betroffen.

Wichtig: Im Falle einer akuten Gefahr wählen Sie sofort den Notruf 112!

 

Was kann ich dagegen tun?

Schnee

  • Wenn möglich, bleiben Sie bei starken Schneefällen zu Hause und vermeiden Sie das Autofahren
  • informieren Sie sich über die aktuelle Wetterentwicklung regelmäßig im Rundfunk, Fernsehen oder Internet
  • schalten Sie auch am Tage bei Schneefall die Scheinwerfer ein
  • fahren Sie angepasst langsam
  • Sorgen Sie bei solchen Bedingungen dafür, dass Sie neben einem ausreichend gefülltem Tank auch warme Bekleidung und Decken im Auto mitführen, sowie bei unvermeidlich längeren Fahrten außerdem warme Getränke und Lebensmittel
  • bei Schneeverwehungen sollte generell auf eine Fahrt mit dem Auto verzichtet werden. Zu groß ist das Risiko, dass man stecken bleibt. Gefährdet sind besonders Strecken durch die Mittelgebirge, wo Steigungen zu überwinden sind. Bei größeren Steigungen und im alpinen Gelände sind sogar unter Umständen Schneeketten nötig
  • es empfiehlt sich grundsätzlich, die privaten Lebensmittelvorräte und notwendigen Medikamente zu Hause zu überprüfen und gegebenenfalls so aufzufüllen, dass eine autarke Versorgung für die Familie für drei bis vier Tage auch ohne größereEinkäufe möglich ist
  • im Falle eines Stromausfalles sollten Sie dafür sorgen, dass die Erwärmung von Speisen, Getränken und Wasser auch durch eine stromunabhängige Wärmequelle (z.B. Camping-Gaskocher) möglich ist

 

Glätte, Blitzeis und Eisregen

  • bei Glatteis sollten Sie nach Möglichkeit keine Fahrten mit dem Auto unternehmen und das Haus nicht verlassen
  • informieren Sie sich über die aktuelle Wetterentwicklung regelmäßig im Rundfunk, Fernsehen oder Internet
  • wenn es sich nicht vermeiden lässt und eine längere Fahrt nötig ist, sollten auch hier warme Getränke und eine Decke mitgeführt werden
  • bei dieser Wetterlage ist die Benutzung des Zweirades zu unterlassen. Die Unfallgefahr ist viel zu hoch
  • Ältere Menschen sollten sich möglichst im Haus aufhalten, da die Benutzung der Gehwege bei Glatteis ebenfalls ein hohes Unfallrisiko darstellt

 

Weitere Informationen

Wettergefahren

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

BBK: Richtiges Verhalten bei Unwetter

BBK: Vorsorge für den Katastrophenfall

 

Downloadbereich

Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen

Meine perönliche Checkliste

 

Infopoint

Beachten Sie bitte, dass es sich bei allen Hinweisen und Tipps lediglich um Empfehlungen handelt, aus welchen keine Haftungsansprüche abgeleitet werden können!

 

Quelle: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

 

© Copyright 2002-2017  Freiwillige Feuerwehr Wiesmoor. All rights reserved. Site created by Feuerwehr Wiesmoor Homepage Team.

Webbanner_155x55
Facebook Banner

 

Unbenannt2
Unbenannt3