Verhalten bei Gewitter

Was kann mir passieren?

Jedes Jahr beschert uns bis zu 30 Tage mit Gewittern. Ein Gewitter ist zweifellos ein faszinierendes Naturschauspiel, aber leider auch eine große Gefahr für Mensch und Gebäude. Die meist sehr zahlreichen Blitze, die nichts anderes als gewaltige elektrische Entladungen sind, setzen ein hohes elektrisches Potenzial frei, was unter Umständen für lebensgefährliche Verletzungen, große Schäden und verheerende Brände sorgen kann. Selbst eine intakte Blitzschutzanlage kann Schäden durch Überspannung manchmal nicht verhindern. Ohne zusätzliche Schutzeinrichtung reicht ein Treffer, oder ein Blitzeinschlag in der unmittelbaren Nähe und Ihr TV-Gerät hat erst mal Sendepause, die Waschmaschine ist kaputt, die Festplatte des PC zerstört, Ihr Telefon tot...!Durch den vermehrten Gebrauch von Geräten mit elektronischen Bauelementen sowie der Vernetzung von Antennen oder Telefonanlagen (z. B. Internet) und der elektrischen Installation (z. B. Bussystem), steigen auch die Schäden durch Überspannungen an. Die Folge von Überspannungsschäden: Ausfallzeiten, lästige Störungen, teure Reparaturen und Neuanschaffungen – insgesamt eine äußerst ärgerliche Angelegenheit.

Wichtig: Melden Sie Unfälle oder Brände sofort unter der Notrufnummer 112!

 

Was kann ich dagegen tun?

Beachten Sie bei einem Gewitter:

  • Begeben Sie sich nach Möglichkeit sofort in ein festes Gebäude oder in ein  Fahrzeug, wenn Sie erste Anzeichen eines Gewitters bemerken
  • verlassen Sie ihr Kraftfahrzeug nicht und berühren Sie im Inneren keine blanken Metallteile. Das Fahrzeug wirkt wie ein Faradayscher Käfig und leitet elektrische Entladungen ab, so dass Sie im Inneren geschützt sind
  • wenn Sie im Freien überrascht werden, hocken Sie sich in eine Senke, unter eine Stahlbetonbrücke oder einen Felsvorsprung
  • meiden Sie einzeln stehende Bäume jeder Art, Masten, Metallzäune und andere Metallkonstruktionen, da sich Blitzentladungen häufig einen erhöhten Punkt suchen
  • im geschlossenen Wald hocken Sie sich ebenfalls hin – mindestens drei Meter von Bäumen oder Astspitzen entfernt
  • halten Sie zu Überlandleitungen einen Mindestabstand von 50 Metern ein
  • denken Sie im Straßenverkehr daran, dass ein Blitzschlag sie kurzzeitig blenden kann und Überspannungen Ampel- und andere Signalanlagen beeinträchtigen können
  • in Gebäuden ohne Blitzschutzsystem an den Strom- und Versorgungsleitungen sollten Sie bei Gewitter auf Kontakt zu Metallleitungen, das Duschen und das Telefonieren mit einem Schnurapparat verzichten sowie die Stecker derElektrogeräte herausziehen
  • ein Blitzeinschlag in das Mauerwerk eines Gebäudes, kann dieses erheblich beschädigen. Feuchtigkeit in einer Mauer wird durch den Blitzschlag eventuell  verdampft, es entsteht extremer Druck, der zu Rissen und Brüchen führen kann, welche die Tragfähigkeit erheblich beeinflussen können
  • durch die elektrische Entladung eines Blitzes kann es im Stromnetz zu  Überspannungen kommen

Vermeiden Sie Überspannungsschäden durch ein Gewitter:

  • Installieren Sie Schutzgeräte für den Grob- und Feinschutz. Die wirken eben auch, wenn niemand zu Hause ist. Außerdem schützen sie vor Überspannung, die bereits durch Schaltvorgänge im Stromnetz und Störungen im Telefon- und Kabelfernsehnetz entstehen kann;
  • noch besser: Ziehen Sie immer sofort alle Netz-, Telefon- und Antennenstecker  heraus, wenn's draußen grummelt und bei längerer Abwesenheit;
  • bei Neubauten ist schon in der Planungsphase die Installation von Grob- und Feinschutz zu berücksichtigen.

 

Grobschutzgeräte leiten die gewaltige Energie des Blitzes zur Erde ab und reduzieren so die Überspannung auf ein für Ihr Leitungssystem verträgliches Maß.Um allerdings Geräte mit elektronischen Bauteilen (wie TV, PC usw.) sicher zu schützen, müssen Sie zusätzlich Feinschutzgeräte installieren. Diese Feinschutzgeräte ergänzen die Funktion von Grobschutzmaßnahmen in optimaler Weise. Im Fachhandel werden solche Geräte steckerfertig angeboten und können von Ihnen selbst angeschlossen werden. Auch die steckerfertigen Schutzgeräte für den Feinschutz erhalten Sie im Elektro- Fachhandel oder beim Fachbetrieb des Elektrohandwerks.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Für die Auswahl und den Einbau geeigneter Blitzschutzsysteme stehen Ihnen die Fachbetriebe des Elektrohandwerks zur Verfügung.Außerdem finden Sie zu diesem Thema und vielen anderen Themenbereichen auf den Internetseiten des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (kurz: BBK) ein ausführliches Informationsangebot.

 

Weitere Informationen

Wettergefahren

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

BBK: Richtiges Verhalten bei Unwetter

BBK: Vorsorge für den Katastrophenfall

 

Downloadbereich

Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen

Meine perönliche Checkliste

 

Infopoint

Beachten Sie bitte, dass es sich bei allen Hinweisen und Tipps lediglich um Empfehlungen handelt, aus welchen keine Haftungsansprüche abgeleitet werden können!

Quelle: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

 

© Copyright 2002-2017  Freiwillige Feuerwehr Wiesmoor. All rights reserved. Site created by Feuerwehr Wiesmoor Homepage Team.

Webbanner_155x55
Facebook Banner

 

Unbenannt2
Unbenannt3