Quartalsversammlung der Feuerwehr Wiesmoor

Die Mitglieder der Feuerwehr Wiesmoor und einige Gäste kamen am vergangenen Freitag zur ersten Quartalsversammlung des Jahres im Feuerwehrhaus zusammen. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten von Orts- und Stadtbrandmeister auch Wahlen, sowie Beförderungen und Ehrungen.

 

Wie gewohnt schauten Ortsbrandmeister Karlheinz Bienhoff und Stadtbrandmeister Uwe Behrends in ihren Berichten zunächst auf das vergangene Quartal zurück. In diesem Zeitraum musste die Feuerwehr Wiesmoor bereits 22 Einsätze abarbeiten. Diese teilten sich in acht Brand- und zehn Hilfeleistungseinsätze, zwei Einsätze durch automatische Brandmeldeanlagen, sowie zwei Einsätze im vorbeugenden Brandschutz auf. Drei Einsätze hoben sie dabei besonders hervor.

Zum einen entwickelte sich ein Alarm wegen eines ausgelösten Heimrauchmelders nach der ersten Erkundung zu einem Feuer mit Menschleben in Gefahr, bei dem eine hilflose Person durch einen Atemschutztrupp aus dem verrauchten Obergeschoß ihrer Wohnung gerettet werden musste. Zum anderen wurde ein Wohnhaus an der Wittmunder Straße durch einen Großbrand unbewohnbar. Was der Feuerwehr hier zunächst als Zimmerbrand gemeldet wurde, entpuppte sich nach Eintreffen der ersten Kräfte als Vollbrand des Erdgeschosses. Die Bewohner wurden frühzeitig durch einen piependen Rauchmelder geweckt und konnten das brennende Gebäude noch vor Eintreffen der Feuerwehr eigenständig verlassen. Die Einsatzkräfte benötigten mehrere Stunden, um den Brand im betroffenen Wohnhaus vollständig zu löschen. Weiterhin wurden die Einsatzkräfte zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen, bei dem eine schwer eingeklemmte Person nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Straßenbaum aus ihrem stark deformierten Pkw gerettet werden musste. Hierbei kam auch erstmals der kurz zuvor neu beschaffte Hilfeleistungssatz mit leistungsstarker hydraulischer Rettungsschere und Spreitzer zum Einsatz. Das Unfallopfer konnte innerhalb weniger Minuten aus seiner misslichen Lage befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Den Berichten war außerdem noch zu entnehmen, dass die Auslieferung der neuen Drehleiter für die Ortsfeuerwehr Wiesmoor im Dezember geplant ist.

Die Einsatzabteilung kann sich zudem über eine anhaltend positive Mitgliederentwicklung freuen. Nach der Neuaufnahme von Tino Juilfs und Sascha Mews an diesem Abend leisten nun 97 Mitglieder ihren Dienst für die Allgemeinheit in der aktiven Wehr. Die Altersabteilung verfügt über 19 Mitglieder. Die Nachwuchsabteilung ist mit nunmehr 30 Mädchen und Jungen sehr stark besetzt. Darüber informierte der stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart Dennis Nörder in seinem Bericht. Auch die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr haben in den vergangenen drei Monaten bereits einige Aktivitäten durchgeführt.

Wahlen standen an diesem Abend ebenfalls auf der Tagesordnung. Turnusmäßig musste der Posten des Gruppenführers der TLF-Gruppe, sowie die beiden Posten des Gruppenführers und des stellvertretenden Gruppenführers der 2. Gruppe neu gewählt werden. Die bisherigen Amtsinhaber der 2. Gruppe, Eike van Raden (Gruppenführer) und Marco Heinen (Stellvertretender Gruppenführer) wurden zur Wiederwahl vorgeschlagen und in der anschließenden Abstimmung für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Bei der TLF-Gruppe vollzog sich indes ein Generationswechsel. Nach mehr als drei Jahrzehnten entschloss sich Bernd Slink den Posten des Einheitsführers in jüngere Hände abzugeben. Als sein Nachfolger wurde Dennis Nörder von der Versammlung gewählt.

Auch zwei Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften standen an diesem Abend an. Die beiden Kameraden Marco Heinen und Heiko Münstermann erhielten aus den Händen von Kreisbrandmeister Gerd Diekena jeweils eine Urkunde und das Abzeichen für 25jährige Mitgliedschaft im Feuerlöschwesen überreicht.

Einen weiteren Punkt der Tagesordnung stellten noch drei Beförderungen dar. So erhielt Kamerad Nils Buss aus den Händen von Ortsbrandmeister Karlheinz Bienhoff die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann. Hilko Bünting wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Zu guter letzt beförderte Stadtbrandmeister Uwe Behrends den Kameraden Gerrit Thiemann zum Löschmeister.

 

IMG_6516

Auf dem Bild v.l.n.r.: Stellvertretender Bürgermeister Friedhelm Jelken, Kreisbrandmeister Gerd Diekena, Stadtbrandmeister Uwe Behrends, Dennis Nörder, Bernd Slink, Nils Buss, Hilko Bünting, Marco Heinen, Heiko Münstermann, Sascha Mews, Tino Juilfs, Ortsbrandmeister FF Marcardsmoor Tobias Reinbacher, Gerrit Thiemann, Ortsbrandmeister Karlheinz Bienhoff, Fachbereichsleiter Horst-Dieter Schoon und Stellv. Ortsbrandmeister Gerd Buß

 

© Copyright 2002-2018  Freiwillige Feuerwehr Wiesmoor. All rights reserved. Site created by Feuerwehr Wiesmoor Homepage Team.

Webbanner_155x55
Facebook Banner

 

Unbenannt2
Unbenannt3